Die Yogalehrerin

Regina Spirkl

yogalehrerin-regina

Das Yogastudio von Regina Spirkl bietet Raum für Bewegung und Kunst im kleinen Rahmen. Auch die Yogaübungen können zu künstlerischen Bewegungen werden wenn zu der Technik auch die schöpferische Seite des Übens hinzu kommt. Ebenso wie ein Maler das Können benötigt, ist auch eine gute Technik beim Yogaüben wichtig. Jedoch kommt der Ausdruck des Malers nicht durch das Abmalen und Nachahmen der Natur zustande, sondern durch die Sensibilität für die "geheimen Naturgesetze", die, wie Goethe bemerkte, ohne die Kunst niemals zum Ausdruck kommen würden. Im gleichen Sinne besitzen die Formen und Bewegungen der Yoga-Übungen innere Gesetze, die darauf warten, durch den Yoga-Übenden bemerkt zu werden und dadurch einen lebendigeren künstlerischen Ausdruck ermöglichen.

Das Interesse am Künstlerischen liegt schon in ihrem Werdegang:

  • 1987-1990 Berufsausbildung zur Fotografin
  • 1991 Februar-Juni Indienaufenthalt mit Foto-Arbeiten
  • 1991-1992 Fachabitur für Gestaltung
  • 1992 Beginn des Studiums Visuelle Kommunikation an der FH Bielefeld
  • 1993-2014 Ausbildung zur Yogalehrerin und Weiterbildungen
  • 1993-2002 Yoga-Unterricht an der VHS und anderen Einrichtungen in Bielefeld
  • seit 1994 Studium der Ausführungen Rudolf Steiners zum "neuen Yogaweg"
  • 1997 Eröffnung einer Yogaschule in Bielefeld
  • 1999 Abschluss des Grafik-Design Studiums im Fach Malerei mit Diplom
  • 2003 Yoga-Unterricht an der VHS Wiesloch; Arbeit als Webdesignerin
  • 2004 Aufbau des adhikara Yoga-Studios in Heidelberg mit Bernhard Spirkl
  • seit 2006 Selbständig als Grafik- und Webdesignerin
  • seit 2008 Wiedereinstieg in Malerei, Zeichnung und Radierung
  • Seit 2013 auch Zeichenkurse.
  • ab September 2016 Schule für Yoga und Kunst