Yoga intensiv

Yogaübung Kopfstand
Yoga-Kopfstand

Yoga intensiv steht für die Übungsweise

Es handelt sich bei Yoga intensiv nicht um einen bestimmten Kurs und ist auch nicht nur an die sogenannten Profis gerichtet, sondern es ist eine Übungsweise, die etwas intensiver die Übungen in den Haltezeiten und Wiederholungen angeht. Auch die eine oder andere schwierigere āsana (Yogastellung) wird dabei geübt.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Teilnehmer unterschiedliche Fähigkeiten und Schwierigkeiten haben, so dass ich einen Kurs nicht nach dem Können und Schwierigkeitsgrad einrichten möchte. Als Teilnehmer geht man ohnehin in den Kurs, wo man Zeit hat und kommt aus Interesse an Bewegung und Ausgleich. Das Leistungsprinzip schreckt ja eher ab und bewirkt höchstens, dass man sich nie an fortgeschrittene Übungen wagt. Gerade beim Yoga soll es aber nicht um eine Hierarchie nach Schwierigkeitsgrad gehen. Wir versuchen vielmehr, uns gelegentlich Anforderungen zu stellen.

Die Intensivierung findet nicht in jeder Stunde statt, sondern nur ab und zu, um sich auch neue und größere Ziele in der Praxis zu setzen. Diese gelegentlichen Herausforderungen bewirken, dass man die Grundübungen leichter nehmen kann. 😉

Yoga intensiv fördert die Konzentration

Ziel der Yogapraxis ist nicht die schnellstmögliche Beherrschung der āsana, sondern es soll vor allem durch die Anforderungen der Übungen und Übungsvariationen oder teils längeren Haltezeiten Konzentration entwickelt werden. Erst dadurch entsteht eine Beziehung zur Sache.

Der Sonnengruß am Beginn der Stunde wird bei Yoga intensiv etwas öfter und dynamischer ausgeführt. Bei den Grundstellungen werden immer mal andere als Schwerpunkt genommen und in Variationen wiederholt bis es zur Ausführung der Endstellung kommt. Wird eine fortgeschrittene Übung in die Reihe mit aufgenommen. Jeder übt so weit, wie eine Stellungen zugänglich ist und nähert sich gemäß seiner Möglichkeiten und Ziele einer fortgeschrittenen Übung an. Das ist der Weg mit adhikāra!

Yoga intensiv ergänzt die Mittelstufenkurse der fortdauernden Yoga-Kurse

Es ist also kein buchbares Kursangebot, sondern wird in die Mittelstufenkurse von Zeit zu Zeit integriert. Somit wird es erst bei längerer Teilnahme am dauerhaften Kursprogramm in Erscheinung treten.

Bitte schreiben Sie bei der Anmeldung zu einer Probestunde eine Bemerkung, wenn Sie eine intensivere Praxis zum Ziel haben. Wenn Sie nach der Probestunde mit dem Monatsbeitrag einsteigen möchten, erhalten Sie einen Anmeldebogen, den Sie an Ihrem gewählten Kursabend mitbringen. Der Anmeldebogen enthält die Vertragsbedingungen, die Sie ebenso wie die Preise in den Teilnahmebedingungen einsehen können.

➜ zur Probestunde anmelden

Zur Übersicht des gesamten Kursprogramms: Stundenplan